Zurück nach oben

ÜBER UNS

TromburiLogoPositiv

Ab 1990 umrahmten die vier Posaunisten – Daniel Gutjahr, Patrik Stadler, David Walker und Urs Zenoni – sporadisch verschiedene Anlässe.
1997 reifte die Idee, mit dem Posaunenquartett regelmässig zu proben und aufzutreten. Der Name “TrombUri” ist seit 1998 das Markenzeichen der Posaunisten, welche zur Abwechslung auch gerne mal zum Alphorn greifen.

2001 ersetzte Martin Huser David Walker, welcher 2004 von Christoph Schmid abgelöst wurde. Im Jahr 2015 gesellte sich Philipp Gisler zum Team, so dass TrombUri nun in variabler Besetzung (Trio – Quartett – Quintett) musiziert. Je ein Konzert im Frühling und Herbst – mit Gastmusikern oder an speziellen Orten – sind feste Bestandteile in der Konzertagenda. Highlights der bisherigen Karriere von TrombUri waren Konzerttourneen in Kanada (2000 & 2010) und Australien (2003).

ProfilPatrikStadler

PATRIK STADLER

Patrik Stadler ist in Schattdorf aufgewachsen. Nach der Matura an der Kantonalen Mittelschule Uri studierte er an den Musikhochschulen in Luzern, wo er das Lehrdiplom für Posaune, für Schulmusik und Blasmusikdirektion A erlangte. Weitere Ausbildungen absolvierte er in den Fächern Englisch & Französisch. Patrik Stadler unterrichtet Schulmusik, Englisch & Französisch.

Auch ist er Instrumentallehrer an der Musikschule Uri sowie Bläserklassenleiter (Bläserklasse Seedorf, Bläserklasse 18+). Neben dem Posaunenquartett TrombUri ist er Mitglied in verschiedenen Formationen: Tanzkapelle Ueli Mooser, Bauernmusik Altdorf, Quartett Peter Gisler und der Street Jazzband Cojones de Toros. Patrik Stadler hat Erfahrung in diversen Musikstilen, von Blas- & Orchestermusik über Rockmusik (Squeeze Squawk, intune), bis hin zu lateinamerikanischer Musik (Gringos de la noche) oder auch Jazz und Volksmusik. Bis 2015 leitete er die Feldmusik Allenwinden (ZG). Gerne engagiert er sich auch als Zuzüger wie auch als Registerleiter oder Projektdirigent. Solistisch tritt er vermehrt auch mit dem Alphorn auf.

ProfilPhilippGisler

PHILIPP GISLER

Philipp Gisler ist in Schattdorf (UR) aufgewachsen. Nach seiner Lehre als Elektromonteur hat er sich Nebenberuflich zum Blasmusikdirigent ausgebildet. 1998 folgte der Wechsel in die Berufsschule des Konservatoriums Luzern mit dem Hauptfach Blasmusikdirektion. Der Abschluss des Dirigierdiploms bei Josef Gnos erfolgte im Jahre 2002. Sein Lehrdiplom auf der Posaune hat er von 2002-2004 bei Rolf Bodendorfer absolviert. Für den Abschluss mit Auszeichnung in Pädagogik erhielt er im Jahre 2004 den Walter und Maria Strebi-Preis. Im Jahr 2015 schloss Philipp Gisler die Ausbildung zum Musikschulleiter an der Hochschule der Künste in Bern ab.
Seit Februar 2019 ist Philipp Gisler Leiter der Musikschule Uri. Regelmäßige Auftritte als Posaunist bei Projekten im und um den Kanton Uri runden sein Schaffen ab.

ProfilDanielGutjahr

DANIEL GUTJAHR

Daniel Gutjahr ist in Erstfeld aufgewachsen. Während seiner Lehrzeit als Maschinenmechaniker besuchte er die Instrumental- und Dirigentenkurse des Schweizerischen Blasmusikverbandes (SBV).

Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit als Mechaniker dirigierte er die Musikgesellschaft Erstfeld, die Musikgesellschaft Wassen/Göschenen und die Jungmusik Erstfeld.

Daniel Gutjahr war als Instrumentallehrer an den Musikschulen Uri und Steinen tätig und leitete diverse Kurse des SBV.
Heute ist Daniel Gutjahr musikalischer Leiter der Blaskapelle Schattdorfer Nachtbüäbä und begleitet verschiedene Projekte als Posaunist.

ProfilChristophSchmid

CHRISTOPH SCHMID

Christoph Schmid ist in Schwyz aufgewachsen. Als ausgebildeter Bauingenieur arbeitet er als Projektleiter beim Tiefbauamt des Kantons Schwyz. An der Jugendmusikschule Schwyz liess er sich auf dem Euphonium und der Posaune ausbilden und wirkte dort aktiv in der Jugendmusik (Harmonie) und im Jugendorchester Schwyz mit. Gefördert durch seinen Musiklehrer Milan Neumann spielte Christoph Schmid bereits in jungen Jahren in der Calypso Big Band mit, später auch in der Feldmusik Schwyz, bevor er seine musikalische Haupttätigkeit ins Urnerland verlegte.

Während seiner 10-jährigen Aktivzeit (bis 2002) bei der Brass Band Uri als Posaunist – oder kurzzeitig als Baritonist – fand er viele Freunde im Urnerland. 2004 kehrte Christoph Schmid als Mitglied von TrombUri musikalisch wieder in den Kanton Uri zurück und seit 2010 spielt er wieder aktiv bei der Brass Band Uri mit. Mit dem Beitritt als Euphonist zu „Horst, die Blaskapelle“ hat Christoph Schmid im Jahr 2016 zudem eine lockere Abwechslung zum „seriösen“ Musizieren gefunden. Bei Bedarf musiziert Christoph Schmid gerne projektbezogen oder aushilfsweise in verschiedenen anderen Formationen mit.

ProfilUrsZenoni

URS ZENONI

Urs Zenoni ist in Gurtnellen aufgewachsen. Nach der Ausbildung zum Primarlehrer unterrichtete er in Unterschächen.
An der Musikhochschule in Luzern erlangte er die Diplome zur Balsmusikdirektion A, zur Schulmusik I und II sowie das Lehrdiplom Posaune.

Er unterrichtete von 1978 bis 2017 an der kantonalen Mittelschule Uri das Fach Musik. Urs Zenoni erteilte Instrumentalunterricht und leitete die Kollegimusik. Von 1985 bis 1996 wirkte er als Dirigent der Feldmusik Altdorf.

Urs Zenoni war der Gründer der Brass Band Uri und spielte als Posaunist in verschiedenen Formationen. Er erfasste den musikalischen Nachlass von Alfred Zwyer, so dass die Werke im Staatsarchiv Uri zur Verfügung stehen. Er leitete diverse Musikprojekte im Kanton. Z.B. Konzert zu Ehren von Alfred Zwyer, Gedenkkonzert für Albert Benz. Er initiiert auch heute noch verschiedene Musikprojekte im Kanton Uri.

FOLGEN SIE UNS AUF INSTAGRAM

Privacy Policy Settings

Impressum | Datenschutz